Logo: Lukas Dreyer

Cellist
Dozent
Arrangeur
Impresario

Die Wege des Leipziger Musikers Lukas Dreyer

Mit seinem Instrument Violoncello widmet sich Lukas Dreyer als Solist, Kammermusiker und Bandleader dem klassischen Repertoire und überschreitet in seinen Projekten die Genregrenzen. Dabei arbeitet er immer wieder mit ingernationalen Musikern und Komponisten wie Chick Corea, Lalo Schifrin, David Braid, Henning Sieverts oder Moritz Eggert auf internationalen Festivals in Programmen zwischen Klassik, neuer Musik, Jazz und Improvisation.
Seine langjährigen Lehrtätigkeiten an der Weimarer Musikhochschule, Belvedere und dem Musikzweig der Spezialschule Latina für hochbegabte Kinder, Jugendliche und Studenten ergänzen seinen künstlerischen und pädagogischen Werdegang.

Als Solocellist am Philharmonischen Orchester Altenburg-Gera führte ihn der Weg nach seinem Studium in Frankfurt am Main, Budapest und Aachen nach Thüringen und Sachsen. Lukas Dreyer ist dort der Initiator und künstlerische Leiter verschiedener Projekte wie: Die 12 Thüringer Cellisten, der WGT Musik Kammer (klassische Kammermusikreihe im weltgrößten internationalen Wave-Gotik-Treffen in Leipzig) und künstlerischer Leiter der Eichsfelder Domfestspiele (ländliches Kultur-Projekt). Internationale Bekanntheit erlangte der Leipziger Cellist schließlich mit dem Celloquartett quattrocelli.

Zwischen Barock und Jazz: 2015 gründete er das internationale Konzertensemble Freiraum Syndikat, das mit einer gewagten Mischung aus einem Violoncello, einer Jazzgitarre und zwei Blockflöten die Opulenz eines ganzen Kammerorchesters auf die Bühne bringt. Die vier Musiker sind Spezialisten im gegenseitigen Versuch, Grenzen zu überwinden und Komfortzonen zu verlassen, um durch Improvisation, spielerischer Raffinesse und die Kombination verschiedener musikalischer Stile aus über vier Jahrhunderten ungehört Neues entstehen zu lassen.

1969 in Döbeln/Sachsen als ältester von drei Kindern in einer Musikerfamilie aufgewachsen
1980 erster Cellounterricht im Alter von 11 Jahren
1992–1999 Cello und Kammermusik-Studium in Frankfurt a.M. und Budapest, Konzert Examen in Aachen
1997–2019 Gründer und Arrangeur von quattrocelli
1999–2013 Solocellist im Philharmonischen Orchester Altenburg-Gera
2007–2012 Gründer und Leiter der 12 Thüringer Cellisten
seit 2011 Künstlerischer Leiter der WGT Musik Kammer (Leipzig Wave Gotik Treffen)
seit 2015 Mitbegründer und künstlerischer Leiter der Eichsfelder Domfestspiele
seit 2015 Gründer und künstlerischer Leiter des Projektes FREIRAUM SYNDIKAT music/lab/production

Lehre

seit 2007 Lehrauftrag Orchesterstudien und Schwerpunkt Violoncello; Hochschule für Musik "FRANZ LISZT" in Weimar
2009-2011 Dozent für Cello am Hochbegabtenzentrum Belvedere in Weimar
2010-2016 Dozent für Cello am Landesgymnasium Latina „August Hermann Francke“ in Halle
seit 2013 Mentor an der Hochschule für Musik und Tanz „Felix Mendelssohn-Bartholdy“ in Leipzig

Kooperationen

2006 Chick Corea “In the spirit of Mozart”, Tour
2010 Lalo Schifrin Auftragskomposition für quattrocelli
2015 Frank Soehnle Figurentheater Projekt
2015 Moritz Eggert, Leipzig Wave Gotik Treffen, Songs & Musik zu La BETTLEROPERa für FREIRAUM SYNDIKAT komponiert
2016 Konrad Adenauer Stiftung, Theater und Philharmonie Thüringen Musikalische Ringlesungen
2017 David Braid Kanada, Music Festival Casalmaggiore Italien
2017 Henning Sieverts Projekt "EliSabeth" FREIRAUM SYNDIKAT
2017 Neuköllner Oper Berlin, Balletto Civile, Genua, FREIRAUM SYNDIKAT
2018 Kurt Weill Tage Dessau, BR, München, FREIRAUM SYNDIKAT
2019 m-Arts HMT Leipzig, Susanne Knapp OBSESSION Projekt
2019 Kulturkloster Duderstadt, Eichsfelder Domfestspiele

Prägende künstlerische Begegnungen

Alban Berg Quartett, Amadeus Quartett, Armando Chick Corea, Bartók Quartett, Daniel-Robert Graf, David Braid, Gabriel Feltz, Hans-Christian Schweiker, Hubert Buchberger, Lalo Schifrin, Melos Quartett, Moritz Eggert, Sabine Schramm, Sandor Devich, Uzi Wiesel, Smetana Quartett

Förderungen

Stiftung Villa Musica
Sellheim Stiftung
Ernst von Siemens Stiftung
EEB Thüringen