Logo: Lukas Dreyer

Strange Meeting mit Freiraum Syndikat

Das vielseitige Programm „Strange Meeting“ ist eine klangliche Herausforderung und spannt mit Musik aus über vier Jahrhunderten und unterschiedlichsten Stilen einen dramaturgisch vielseitigen Bogen.

Plakat Konzert Freiraum Syndikat in der Evang. Kirche am 14.1.201719:00 in Mainz-Finthen. Der Eintritt ist frei.

Plakat: "Strange Meeting" Foto: @ronnyristok
Grafik: @flatlab

Klangbild und Balance

Unter diesen Gesichtspunkten hat sich Freiraum Syndikat von Anfang an mit seinen klanglichen Möglichkeiten auseinandergesetzt.
Nun wird der Aspekt der Mischung von akkustischen und verstärkten Instrumenten weiter herausgearbeitet. Der Anspruch von multistilistischer Prägung bei möglichst homogenem Klangbild wird mit eigener Tonbetreuung nun künstlerisch noch einmal unterstrichen.
Aktuell ist hier im Projekt die Zusammenarbeit mit der Tontechnikerin Sabrina Schleußner. Sie wird erstmalig in dieser Arbeitsphase in Mühlhausen und Mainz das Ensemble begleiten. Wir freuen uns, mit ihr eine vielseitig erfahrene Musikerin und Künstlerin gewonnen zu haben.

Neu in diesem Projekt und im Ensemble ist auch die Blockflötistin und Geigerin Miako Klein. Sie wird uns auch zu Pfingsten begleiten. Die vielseitige und international renommierte Künstlerin ist mit ihren Konzeptprogrammen und als Spezialistin auf dem Paetzold und Improvisationstalent eine hervorragende Partnerin im offenen Konzept "Strange Meeting" von FREIRAUM SYNDIKAT.

Dank gilt den Mühlhäuser Werkstätten zu sagen für die Probenmöglichkeiten unter professionellen Bedingungen.
Unser Dank gilt auch Stefan Kluge. Er wird das Konzert in Mainz mit seiner Lichtgestaltung noch zusätzlich künstlerisch begleiten.
Und wir bedanken uns beim Atrium Hotel, das uns in Mainz unterstützt.